18.03.2017: St. Patricksday im Vereinsheim

 

 

Sehr gut besuchter irischer Abend anlässlig der weltweiten, jährlichen St. Patricksday-Feiern!

 

Ein großer Dank an die Köche und Helfer:

 

Nicky, Thorsten und Thomas,

Nicky, Kerstin, Christina, Susi, Annette, Stefan, Franz-Xaver, Andi und Frank

 

Der Erlös dieser Feier kommt wie geplant unserer Spielplatz-Sanierung zugute und es können Dank Eurer Hilfe hier schon die ersten Planungen beginnen!!

 

Mehr als 80 "Feierlaunige" fanden sich zu unserem ersten "irischen Abend" ein. Das Lob über die angebotenen irischen Speisen, wie Irish Stew, Sheperds Pie, Chocolatecake etc. und über die irischen Getränke, wie Guinnes, Kilkenny und Apple-Cider war groß.

 

Viele kamen sogar im passenden Outfit!

 

Gemeinsames, irisches Dart und Barbetrieb mit irischem Whiskey etc. und irische Musik zum Feiern und Tanzen rundeten unseren Abend gelungen ab.

 

Alle waren sich einig. Dies war eine tolle Feier in der derzeit tristen Fastenzeit!

 

                                   ERIN GO BRAGH

 

17.12.2016: Weihnachtsfeier im Vereinsheim

Sehr gut besuchte Weihnachtsfeier in unserem Vereinsheim.

Mehr als 80 Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins feierten zusammen den Jahresausklang 2016 mit einem sehr leckeren und reichhaltigen Buffet mit vielen warmen und kalten Speisen.

 

Ein Dank von der Vorstandschaft an alle Helfer rund um unsere Weihnachtsfeier!!!

 

Traditionell wurden wie jedes Jahr unsere verdienten Mitglieder geehrt (25 und 40 Jahre Mitgliedschaft in der SpVgg)

Auf dem Bild die anwesenden Jubilare von rechts:

Vorstand Thomas Herold, Hermann Michael, Raimund Neuper, Thomas Beck, Helga Bugla, Thomas Neuper, Udo Rahn, Karl Döhler, Siegfried Baumann, Georg Schörner, Manfred Wallasch

Seit Montag 23.05.2016 wird unser Hüttengebäude erneuert

 

Mit Unterstützung unserer beteiligten, ortsansässigen Firmen, Zimmerei Kloß, GELO Holz, Baufirma Bechert, GKU Weißenstadt und Gerd Hager läuft seit 23.05 der Umbau.

 

Ein Dank an die genannten Firmen für Material, Man-Power und Maschinen.

 

Nachfolgend Bilder unserer ersten Arbeitswoche mit insgesamt mehr als 50 Helfern in den ersten 4 Arbeitstagen. Tolle Leistung und Danke schon mal von der Vereinsführung.

 

Die Arbeiten im Bereich Tiefbau wurden somit in 1 Woche erledigt!

 

Verdienter Feierabend nach erledigter Arbeit

"Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun"

!!!!Danke an alle Helfer!!!!

2. Woche: Das Fundament unserer Hütte steht!

 

In der zweiten Woche wurde die Schalung gestellt und Freitag, dann in einer Kurzaktion die 5 kpm Beton eingebracht.

 

Somit sind die Vorabreiten für den Holzbau erledigt.

 

Danke an alle Beteiligten!!!

 

Die Betonplatte wurde in wenigen Stunden fertiggestellt, Danke an das Team!!!

3. Woche: Böschung neu errichtet

 

In der dritten Woche wurde der Abhang zwischen Vereinsheim und Hütte mit Granitsteinen von Bernd Bechert und mit Hilfe schweren Gerätes der gKU Weißenstadt angepasst.

 

Danke an alle Beteiligten!!!

 

große Granitfindlinge wurden von Bernd Bechert mit Hilfe "Merlot" der gKU in die richtige Lage gebracht, Danke an die Firmen Bechert Bau und gKU Weißenstadt!!!

4. Woche: Betonierarbeiten Böschung

 

In der vierten Woche wurde im Bereich der Böschung die Betonkantensteine verlegt und die Fundamente für die Zwischenüberdachung fertiggestellt.

 

Danke an alle Beteiligten!!!

 

Frauenpower bei unseren Betonierarbeiten :) 

5. Woche: Holzlieferung, Beginn Streicharbeiten und Pflastern

In der fünften Woche wurde das Holz bei der Fa. GELO angeliefert und mit dem LKW der Fa. Kloss ca. 5t Holz verladen. Die Großen Teile wurden zur Fa. Kloss gebracht, um das Gerüst der Hütte zu fertigen. Die Bretter wurden in den "Trachtlerstodel" verladen und unter Leitung unserer "FMB" wurde mit den Streich-Arbeiten begonnen.

 

Zeitgleich wurden auf dem Fußballplatz bei Temperaturen um die 30°C unter Leitung der AH-Abteilung die Pflasterflächen wieder verlegt und an die neuen Höhenlagen angepasst. Das Material wurde von Seiten GKU geliefert und die Steine mit dem Stapler der Fa. Kloss transportiert.

 

Den genannten Firmen und allen beteiligten Helfern vielen Dank!!!

 

Alles gut und im Zeitenplan!!!!

 

 

FMB-Abteilung mit 12 Mädels aller Altersklassen beim "Rollern" im Trachtlerstodel!!!

 

Danke für die Unterstützung an unseren Partner-Verein, die "Trachtler"

Zufrieden nach erledigter Arbeitswoche !!!! :)

6. Woche: Pflasterarbeiten fertiggestellt, Streichen und Bau Hütte

In der sechsten Woche wurden die Pflasterarbeiten abgeschlossen und sämtlicher Baumüll entsorgt. Somit steht dem Aufbau der Hütte nichts mehr im Weg.

 

Die aufwendigen Streicharbeiten im Trachtlerstodel wurden fortgeführt. Ein besonderer Dank hier an unsere FMB-Abteilung!!!

 

Unsere Zimmerleute erstellen das Gerüst der Hütte mit Ihren ausgewählten Bauhelfern auf dem Gelände der Fa. Kloss, damit die Seitenwände dann auf dem Fundament nur noch in "Fertigbauweise" aufgestellt werden müssen.

 

 

Der Untergrund ist wieder hergestellt, somit steht unserem Sommerfest am 08+09.07 nichts mehr im Weg :) 

 

7. Woche: Hütten-Neubau

 

Nach einer 1 1/2-wöchigen Umbaupause auf Grund unseres Sommerfests wurden die 4 Seitenteile  auf dem Gelände der Fa. Kloß durch unsere Fachleute mit Hilfe einiger Helfer errichtet.

 

Nun mnüssen die restlichen Bretter gestrichen werden, dann können wir unsere neue Hütte auf Ihrem Platz aufstellen.

 

Ein Dank an die Zimmerleute und Ihre Gehilfen.

 

Unsere Holzfachleute bei der Arbeit!!!

8. Woche: Hütte steht!!!

 

Nach den fünf Wiesenfesttagen wurden ab Mittwoch wieder kräftig Balken und Bretter gestrichen, um dann am Freitag und Samstag in nur 1,5 Arbeitstagen die Hütte inkl. Dach und Rückwand bei heißen Temperaturen aufzustellen.

 

Wirklich eine tolle Leistung unserer Mädels beim streichen und den Jungs, die unter Fachleitung die Hütte stellten.

 

Ein großer Dank an alle Helfer.

 

Nun könnte es doch noch klappen zu unserem ersten Heimspiel aus der neuen Hütte zu grillen!!!

 

Die Helden nach getaner Arbeit, tolle Leistung in 1,5 Tagen!!!

9. Woche: Etappenziel erreicht!!! Fertigstellung Hütten-Grundgerüst

 

 

Nach nur neun Arbeitswochen steht die Hütte!!!

 

Es kann zu unserem ersten Heimspiel aus der Hütte, zwar provisorisch aber immerhin der Verkauf von Getränken und Bratwürsten erfolgen.

 

Die restlichen Außenwände wurden an drei Arbeitstagen verschalt und vom Pflaster und der Hütte dann am Samstag der Bauschutt entfernt, damit wir die Zuschauer beim ersten Heimspiel in der Saison 2016/2017 wie geplant bewirten können.

 

Unser gesetztes, erstes Etappenziel haben wir somit erreicht!!!

 

Nun feiern wir am Freitag, den 05.08.2016 ab 18:00 Uhr unser Halbzeitfest mit einer Brotzeit (Leberkäse von Werner Hüttel und selbstgemachtem Sauerkraut von unserem Thomas H.) und natürlich Frei-Getränke für alle Helfer.

 

Insgesamt können wir 50 Helfer zum Fest einladen!!!

 

Das ist eine tolle Zahl. So kann die Mithilfe im Verein weitergehen!!!

 

Nochmals ein Dank an alle vom Org-Team Hütten-Neubau und von unserer Vorstandschaft.

 

GLÜCK AUF AN ALLE

 

Die Arbeits-Truppe auf der Zielgeraden zum Etappenziel!!!

Arbeitssicherheit wird natürlich groß geschrieben auf unserer Baustelle :)

10. Woche: Beginn Innenausbau und Richtfest zum Wochenabschluss

 

In der 10 Arbeitswoche konnten wir mit dem Innenausbau beginnen. Es wurde die 
Zwischenwand gestellt und im Verkaufsbereich wurden die Innenwände gestellt. Auch der Wasseranschluss und die Beleuchtung konnten bereits vormontiert werden.

 

Parallel wurde das Verkaufsfenster vergrößert und die Türen und Fenster montiert und gestrichen.

 

Am Wochenende wurde dann endlich unser Richtfest gefeiert. Mit einem traditionellen Richtspruch hat unser Sebastian den Verein, die Helfer und Handwerker hochleben lassen.

 

Bei Freibier und Leberkäse von Werner Hüttel und selbstgemachten Sauerkraut unseres Vorstands wurde am Lagerfeuer bis spät in die Nacht gefeiert.

 

Nächste Woche geht`s dann weiter mit dem Innenausbau, bevor dann mit dem Freisitz begonnen werden kann.

 

Weiter so an alle Helfer!!!

 

Gemeinsam sind wir weit gekommen!!!

 

 

"Die Feierstunde hat geschlagen"

11. Woche: Innenausbau und Anschluss Elektroanlagen Vereinsheim

 

In der 11 Arbeitswoche wurden der Innenausbau fortgeführt. Wände und der Boden im Verkaufsraum wurden montiert, die Fenster wurden bearbeitet und es wurde mit der Einrichtungs-Montage begonnen. Arbeitsplatten wurden koordiniert und befestigt.

 

Die Elektroanlagen in der Hütte und der Stromanschluss im Untergeschoss des Vereinsheims wurden fertiggestellt.

 

Man merkt nun, dass auch die Kleinarbeiten zeitaufwendig sind und natürlich in der Urlaubszeit die Helfer schwerer zu finden sind.

 

So wird in kleinen Gruppen bis abends geschafft und bei sehr kalten August-Temperaturen das "Feierabend-Seidla" am Lagerfeuer genossen.

 

 

12. Woche: Fertigstellung Innenausbau

 

In der 12 Arbeitswoche wurde der Innenausbau Gerätelager und Verkaufsraum fertiggestellt!

 

Der Wasseranschluss im Vereinsheim und Hüttengebäude inkl. Abwasserentsorgung wurde erstellt. 

 

Die Trennwand im Gerätelager wurde gestellt und die restlichen Arbeitsplatten im Verkaufsraum inkl. Warmwasserbereiter wurden montiert.

 

Die wenigen, nicht im Urlaub "verweilenden Helfer" haben gute Arbeit geleistet und wir können nun in der 13. Woche mit der Planung und dem Bau des "Freisitzes" beginnen.

 

Danke an alle!!!

 

Die Helfer bei den Restarbeiten im Innenbereich

13. Woche: Beginn Freisitz

 

In der 13 Arbeitswoche wurde nun mit dem Freisitz begonnen.

Bei einem Arbeitseinsatz wurden die 4 Stück notwendigen Fundamente ertsellt

Danke an alle!!!

 

Uslaubspause KW 35-36  

 

Da einige der Helfer nun auch mal die letzen Tage der Ferien zumindest am Abend "in Ruhe verbringen" wollen, wurde die Baustelle für 2 Wochen geschlossen :)

 

14 Arbeitswoche

 

Es wurde auf dem Gelände der Fa. Kloß begonnen das Gerüst des Freisitzes zu erstellen.

 

Der "Stodl" der Trachtler wurde komplett ausgeräumt, einige Bretter wurden gestrichen und die Deckbretter für den Freistitz wurden auf das Vereinsheim transportiert.

 

 

15 und 16 Arbeitswoche

 

Auf dem Gelände der Fa. Kloß wurde das gesamte Gerüst des Freisitzes vorgefertigt ("Abgebunden").

 

Mit Beginn der 16 Arbeitswoche wurde in 3 Arbeitseinsätzen (Mo. 26.9, Mi. 28.9 und Fr. 30.9) der gesamte Freisitz fvertiggestellt (Ausnahme: die fehelenden Deckbretter und die Dachabdichtung).

 

Leider werden wohl auf Grund der Dauer unserer Bauarbeiten die Arbeitsgruppen immer kleiner!!!!

 

Ein Danke an die wenigen Helfer für die tolle und ausdauernde Leistung!!!!

 

Die 1`te Mannschaft dankte das Ganze mit einem 2:1-Heimsieg gegen den FC Hohenberg/Schirnding und es konnten während der ertsen Frühschoppenspiels leckere Weißwürste unter unserer neuen Überdachung genossen werden.

 

Trotz des schlechten Wetters wurde unter unserem neuen Freisitz kräftig gefeiert. Die Arbeit hat sich also schon gelohnt!

 

Also auf zum Endspurt!!!!

Die Deckbretter müssen noch gestrichen werden und rauf aufs Dach. Eine Dachrinne brauchen wir auch noch und die Glas-Überdachung zum Vereinsheim müssen wir auch noch angehen.

 

Glück Auf!!!

Frank Gesell

 

 

17 und 18 Arbeitswoche

 

Ein Gerüst wurde für die Dacharbeiten inkl. Montage Dachrinne am Freitag 08.10.16 von den fleißigen Helfern montiert.

 

Das Material für unsere Dachrinne wurde über unseren Max Weiß bestellt und die Dachrinne inkl. Fallrohr fachgerecht von unserem "Alt-Meister" Herbert Zitzmann montiert.

 

Ein großer Dank an den spontanen Einsatz von Herbert und an die flotte Bestellung über Max Weiß!!!

 

Nun können wir in der 19 Arbeitswoche die restlichen Dachbretter streichen und montieren und das gesamte Dach mit den notwendigen Dachbahnen abdichten.

 

Das wäre eine super Leistung unser neues Gebäude mit Ausnahme der Heim-Überdachung (Realisierung wohl erst 2017) in weniger als 20 Arbeitswochen fertigzustellen!

 

Glück Auf!!!

Frank Gesell

 

19 Arbeitswoche mit Fertigstellung des Hüttengebäudes

In unserer 19`ten Arbeitswochen, nach gesamt, über 1.000 Arbeitsstunden durch unsere zahlreichen Helfer und Facharbeiter, konnte nun das Dach fertiggestellt und mit den notwendigen "Schweißbahnen" in drei Lagen abgedichtet werden.

 

Die restliche Abdichtung wird dann durch unsere Facharbeiter Sebastian und Herbert fertiggestellt.

 

Somit ist das Hüttengebäude in einer Gesamtbauzeit von 23 Wochen, mit einzelnen Arbeitspausen, also in nur 19 Arbeitswochen fertiggestellt.

 

Mehr als 50 Arbeiter aus unserem Verein, bzw. Freunden des Vereins haben mitgeholfen.

 

Die Überdachung zum Heim werden wir dann, hoffentlich bei besseren Wetter, erst im Frühling 2017 aufbauen. Hier werden dann auch noch einige Kleinarbeiten am Hütten-Gebäude notwendig.

 

Nochmals ein großer Dank an alle Unterstützer und Helfer!!!!

 

Nun müssen wir uns noch in den verbleibenden Wochen in wohl einigen Arbeitseinsätzen, um die Plätze und das Vereinsheim kümmern.

 

Nochmals ein großes Dankeschön und bereits jetzt der Wunsch für eine gute Erholungsphase in den Wintermonaten von den für viele ungewohnten, körperlichen Anstrengungen!

 

 

Ein "schallendes" Glück Auf!!!

Frank Gesell

 

 

 

Bilder der ersten Arbeitswoche 

 

 

Bilder der zweiten Arbeitswoche 

 

 

Bilder der dritten Arbeitswoche 

 

 

Bilder der vierten Arbeitswoche 

 

 

Bilder der fünften Arbeitswoche 

 

 

Bilder der sechsten Arbeitswoche 

 

 

Bilder der siebten Arbeitswoche 

 

 

Bilder der achten Arbeitswoche 

 

 

Bilder der neunten Arbeitswoche 

 

 

Bilder der zehnten Arbeitswoche 

Richtfest Hütten-Neubau: 05.08.2016

Die Feierstunde hat geschlagen. Es ruhet die geübte Hand.

 

Nach harten, arbeitsreichen Tagen grüßt stolz der Richtbaum in das Land. Und stolz und froh ist jeder heute, der tüchtig mit am Werk gebaut. Es waren wackere Handwerksleute, die fest auf ihre Kunst vertraut. Drum wünsche ich`s so gut ich`s kann, so kräftig wie ein Zimmermann, mit stolz empor gehobenen Blick, dem neuen Hause recht viel Glück!

 

Wir bitten Gott, der in Gefahren uns allzeit treu bewahrt. Er mög das Bauwerk hier bewahren, von Not und Schaden aller Art!

 

Nun nehme ich froh das Glas zur Hand, gefüllt mit Wein bis an den Rand. Und mit dem feurigen Saft der Reben, will jedem Mann die Ehr ich geben, wies sich nach altem Brauch gebührt, wenn so ein Baum uns angeführt.

 

Das erste Glas der Bauherrenschaft gilt:

 

Hoch soll sie leben, hoch, hoch, hoch!!!

 

Nun brauchte man zu allen Zeiten, nicht nur den Kopf, auch die Hand. Drum noch ein Hoch den Zimmerleuten, durch deren Kraft der Bau entstand:

 

Hoch sollen sie leben, hoch, hoch, hoch!!!

 

Nun ist das Glaswohl ausgeleert und weiter für mich nichts wert. Drum werf ich es zu Boden nieder, zerschmettert braucht es keiner wieder!

 

 

 

 

Bilder der elften Arbeitswoche 

 

 

Bilder der zwölften Arbeitswoche 

 

 

Bilder der dreizehnten Arbeitswoche 

 

 

Bilder der 15ten/16ten Arbeitswoche 

 

 

Bilder der 17ten bis 19ten Arbeitswoche 

Richtfest Hütten-Neubau: 05.08.2016

Die Feierstunde hat geschlagen. Es ruhet die geübte Hand.

 

Nach harten, arbeitsreichen Tagen grüßt stolz der Richtbaum in das Land. Und stolz und froh ist jeder heute, der tüchtig mit am Werk gebaut. Es waren wackere Handwerksleute, die fest auf ihre Kunst vertraut. Drum wünsche ich`s so gut ich`s kann, so kräftig wie ein Zimmermann, mit stolz empor gehobenen Blick, dem neuen Hause recht viel Glück!

 

Wir bitten Gott, der in Gefahren uns allzeit treu bewahrt. Er mög das Bauwerk hier bewahren, von Not und Schaden aller Art!

 

Nun nehme ich froh das Glas zur Hand, gefüllt mit Wein bis an den Rand. Und mit dem feurigen Saft der Reben, will jedem Mann die Ehr ich geben, wies sich nach altem Brauch gebührt, wenn so ein Baum uns angeführt.

 

Das erste Glas der Bauherrenschaft gilt:

 

Hoch soll sie leben, hoch, hoch, hoch!!!

 

Nun brauchte man zu allen Zeiten, nicht nur den Kopf, auch die Hand. Drum noch ein Hoch den Zimmerleuten, durch deren Kraft der Bau entstand:

 

Hoch sollen sie leben, hoch, hoch, hoch!!!

 

Nun ist das Glaswohl ausgeleert und weiter für mich nichts wert. Drum werf ich es zu Boden nieder, zerschmettert braucht es keiner wieder!

 

 

Sommerfest 08+09.07.2016

Ein Dank von der Vorstandschaft an alle Spender für die tollen Preise, an alle Helfer bei der Vorbereitung und Mithilfe an beiden Tagen, an die Trachtler für die Leihgabe Ihrer Bratwursthütte und ein "Dank nach oben" für das tolle Wetter an beiden Tagen.

Freitag Kleinfeld-Stadtmeisterschaft mit 10 Teams

Alle 10 Teams nach dem tollen, fairen Gauditurnier:

Stadtmeister wurde die SG Ledererring/Hexenstein in einem spannenden Endspiel vor dem Team der Stadtbadsiedlung

Der Titelverdeitiger, das Team Jugenbeirat wurde dritter vor der Mannschaft "Die Prinzessinen". Auf den weiteren Plätzen, Posaunenchor 1, Team "Bierkönig", Team Afghanistan, Team Weißenhaid, Posaunenchor 2 und unsere FMB`ler.

 

Es war ein starkes aber sehr faires Turnier mit wirklich tollen Spielen.

 

Ein Dank an alle Mannschaften und an die Helfer rund um das Turnier und der Turniervorbereitung.

 

Nächstes Jahr spielen wir bestimmt wieder unseren Wanderpokal aus!!!

Samstag Tag der Jugend mit Radarmessung und Torwand

 

 Am Samstag waren die Juniorenteams der SpVgg und JFG am Start.

 

Um 12.Uhr war Beginn mit den F-Junioren gegen den FC Marktleuthen. Danach waren unsere E-Junioren gegen den SV Vorwärts Röslau an der Reihe, bevor dann die U13-Juniorinnen gegen den TSV Himmelkron antraten. Um 15:00 Uhr waren dann unsere U7-Bambinis gegen den SV Riglasreuth an der Reihe. Die U15-Mädels maßen sich mit den U15-Jungs JFG Oberes Egertal. Vor dem Abschlussspiel unserer U17-Mädels traten noch die U13-Junioren JFG OE gegen die JFG Luisenburg an.

 

Ein toller und sommerlicher Samstag wurde abgerundet mit Kinderschminken und unserem traditionellen Torwandschießen.

 

Als neue Attraktion wurde heuer zum ersten mal mit einem eigenen Schuss-Radargerät der "härteste Schuss" Weißenstadts gekürt.

 

Für alle Junioren und Juniorinnen, sowie den Siegern bei den Erwachsenen gab es tolle Preise. Ein großer Dank hier an alle Spender!!!!

 

Bis in die Nacht hinein klang unser Sommerfest bei leckeren Grillfleisch und mit der eigens organisierten "Erdbeer-Bar" unserer FMB-Mädels und heißer Musik von "U. Lindenberg :)" an der Gitarre aus.

 

Mit 81 und 112 Km/h die beiden "härtesten Schüsse" Weißenstadts, Öli und Sebastian, Gratulation!!!

Public Viewing im Vereinsheim

EM 2016: 1:1 (6:5) im Viertelfinale gegen Italien am 02.07.16

 

Wieder Zuschauer-Rekort mit über 60 Fans beim Viertelfinalsieg unserer Mannschaft !!!!

 

Nach einer langen Fußballnacht war die Freude auch bei uns riesig, dass endlich der "Pann" gegen die "Azuri" bei einem großen Turnier gebrochen wurde.

 

Mit einem letztlich verdienten Sieg im Elfmeterkrimi zog unser Team ins Halbfinale ein. In den regulären 90 Minuten konnte die italienische Mannschaft durch einen Handelfmeter die 1:0 Führung ausgleichen. Die deutsche Mannschaft hätte vorher auf Grund zahlreicher 100%iger Chancen das Spiel entscheiden müssen.  

  

Am Donnerstag, den 07.07.16, 21:00 Uhr geht`s dann weiter mit dem 1/4-Finale gegen Frankreich oder Island (es kann kommen wer will!!!).

 

!!! Natürlich wird auch unser Grill wieder mindestens 1 Stunde vorher angeheizt !!!

EM 2016: 3:0 im Achtelfinale gegen die Slowakei am 26.06.16

 

 Zuschauer-Rekort mit fast 50 Fans beim Achtelfinalsieg unserer Mannschaft !!!!

  

Am Samstag, den 02.07.16, 21:00 Uhr geht`s dann weiter mit dem 1/4-Finale und dann wohl mit der ersten, echten Hürde für unser Team.

 

!!! Natürlich wird auch unser Grill wieder mindestens 1 Stunde vorher angeheizt !!!

EM 2016: Vorrundensieg Deutschland am 21.06.16

 

 

Wieder feierten mehr als 30 Fans am Dienstag 21. Juni gemeinsam mit dem deutschen Team (1:0 gegen die Nordirland). Alle 6 bis 60-Jährigen Fußball-Experten waren sich einig: Tolle Leistung aber zu wenig Tore :)

  

Am Sonntag 18:00 Uhr geht`s dann weiter mit dem 1/8-Finale, "dann platzt auch im Sturm der Knoten" :)

 

!!! Natürlich wird auch unser Grill wieder angeheizt !!!

EM 2016: Auftaktsieg der Deutschen Mannschaft

 

 

Ca. 30 Fans feierten am Sonntag 12. Juni gemeinsam den Auftaktsieg der Deutschen Mannschaft (2:0 gegen die Ukraine).

 

Auf der ca. 3x2m großen Leinwand konnten Jugendliche und Erwachsene des Vereins die Ballkünste der Mannschaften bewundern und die Tore gemeinsam feiern.

 

Vorher wurde am "Heißen Grill" über Aufstellung, Gruppengegner etc., diskutiert und Tipps für das Ergebnis abgegeben.

 

!!!!Die Investition an die "GEMA" haben sich gelohnt!!!

 

Am Donnerstag 21:00 Uhr gehts dann weiter mit dem 2. Akt :) 

Bereits vor dem Spiel wurde viel über die richtige Aufstellung diskutiert :)

Unser Kleinspielfeld nimmt langsam Formen an

23.04.2016

Unser neues Kleinspielfeld nimmt langsam Formen an.

 

Das von der "Sportplatz-Pflege" gelieferte "Humus-Gemisch" wurde mit Schubkarren per Hand auf dem Spielfeld verteilt und die beiden von der Stadt Weißenstadt gesponserten Tore wurden im Spielfeld verankert.

 

Nun wird das Feld nochmals "eingeebnet" und kurz für die Nachsaat gesperrt, dann haben unsere kleinen Vereinskicker und alle sportlichen Weißenstädter und Feriengäste wieder ein Spielfeld zum Austoben.

 

Vielen Dank an alle Helfer und natürlich an die Stadt Weißenstadt für die tollen Tore!!!

 

Traditions-Preisschafkopf am Fr. 18.03.16 im Vereinsheim

Mit sieben Tischen war der diesjährige Preisschafkopf gut besucht. Es gab für alle 28 Karter einen Preis.

 

Es war wieder ein gemischtes Teilnehmerfeld mit Kartern von ca. 20 bis 70 Jahren aus Weißenstadt und der näheren Umgebung. Es waren auch vier Spielerinnen vertreten, denen aber dieses mal das Glück nicht zur Seite stand.

 

Durchgesetzt haben sich die erfahrenen Karter mit folgender Rangfolge:

 

1. Platz: Reinhard Lottes

2. Platz: Jochen Horn

3. Platz: Ullrich Blechschmidt

Vorletzter mit dem Bierkasten-Trostpreis: Stefan Prell 

 

 

Gratulation vom Vorstand für den Gewinner

Weihnachtsfeier am 19. Dezember 2015 im Vereinsheim

Unsere "Erwachsenen"-Weihnachtsfeier war sehr gut besucht und es gab wie jedes Jahr ein tolles Menü, Geschenke für unsere 1. Mannschaft und eine Tombola. Der Erlös wird in diesem Jahr für die Jugend-Trainerausbildung verwendet.

 

Danke hier nochmal an alle Spender und natürlich an unseren Vorstand für die geleistete Organisation!

 

 

Es wurden im Rahmen der Weihnachtsfeier gesamt 25 Mitglieder geehrt. Auf dem Bild sind die anwesenden Jubilare, sowie unsere Vorstände Thomas Herold und Nicola Gesell zu sehen. Allen Geehrten nochmals Danke für Ihren Einsatz und die Vereinstreue!!

August/September 2015: Es passiert was bei der SpVgg

In Arbeits-Aktionen haben viele Helfer, Vieles erreicht.

 

- neuer Zaun Haupt-Spielfeld ist fertiggestellt

!!!Vielen Dank hier an unseren Max Weiß!!!

 

- Fangnetz Trainingsplatz erneuert

 

- Sträucher zwischen den Plätzen gefällt und gehäckselt

 

- der neue Ofen bringt Wärme ins Vereinsheim

!!!Vielen Dank hier an unseren Roland Ackermann und unsere Marie Weiß!!!

 

- neue Vorhänge im Vereinsheim

!!!Vielen Dank hier an unsere Marie Weiß!!!

 

- .....

 

!!! Danke an alle Helfer der einzelnen Aktionen; so muss es weitergehen!!!



 !!! Generationen packen an !!!

 wärmendes Feuer nach getaner Arbeit

Wiesenfest-Umzug der Vereine am 18. Juli 2015

65 Teilnehmer: eine tolle Leistung und ein gutes Bild in Weißenstadt

Sommerfest am 10. und 11.07.2015

Tolles Sommerfest 2015

Spitzen-Wetter, gute Stimmung und super sportliche Leistungen aller Aktiven!


!!!!! Vielen Dank vom Org.-Team an alle Helfer und Gönner !!!!!

Freitag mit dem 1. Weißenstädter Gaudi-Turnier

5. Mannschaften beim 1. Weißenstädter Gaudi-Turnier:

- Posaunenchor

- FMB (Flexibler-Mädels-Bund)

- Team Weißenhaid

- Team Röhrholzbruck

- Jugendbeirat Weißenstadt


Es gab einen verdienten Sieger:

Jugendbeirat Weißenstadt erhielt den begehrten Wanderpokal


Nächstes Jahr wieder!!!!

Danke an alle teilnehmenden Mannschaften und Einladung an alle Zuschauer zum Mitmachen 2016!!!!

Das stärkste Team (16 Aktivistinen) beim Feiern Ihres 5. Platzes

2. Tag mit Spielen/Turnieren aller Jugendteams und Spiel unserer 1. Mannschaft:


Danke an alle Aktiven und Trainer und natürlich alle Gäste-Teams

- U11-Mädels FC Wiesla Hof

- U9-Jungs 1. FC Kirchenlamitz

- U13-Mädels TuS Schnaittenbach

- U11-Jungs SC Arzberg

- U15-Jungs JFG Oberes Egertal

- U7-Jungs 1. FC Marktleuthen und TuS Förbau

- 1. Mannschaft BSC Tauberlitz

 

Die 1. Mannschaft gewann unter neuem Trainer Michael Gräf verdient mit 3:1 gegen BSC Tauberlitz

 

Unser bisheriger Trainer und Aktivist Stefan Zissler wurde gebührend verabschiedet, bleibt aber natürlich der SpVgg treu!!

 

Sieger Torwandschießen:

Jugend: Aaron Friedrich (Spieler U11)

Erwachsene: Stefan Zissler (Spieler AH)


Danke an die Torwand-Sponsoren für die Preise:

- Brauerei Michael

- Pizzeria Pasquale

- Gaststätte Haus Nr. 1

- Eisdiele Fontanelle

- Restaurant Stadtbad

- Matthias Olmes

 

 

Nächstes Jahr wieder!!!!

 

Danke an alle Helfer, denn nur so wird unsere "schwarz-weiße Fahne für immer wehen"!!!!!!!!!!!!!!

Die Sieger des Torwandschießen; beachtlich unser Bgm. Frank Dreyer belegte den 2. Platz!!

 

                           Neue Dressen für unsere 1. Mannschaft 

 

!!Vielen Dank an unseren Sponsoren Guido Piras, Fa. Piras Metalltechnik!!

 

Foto vom 03.05.2015

 

                          

 

Erste Mannschaft gewinnt letztes Heimspiel gegen VW Röslau mit 3:0 und verabschiedet sich würdig von den "treuen Fans"

Impressionen von einem tollen Abschlussspiel Saison 2014 / 2015

 

"Hinten gelassen, vorne zielstrebig", unsere routinierte Abwehrkette!!

 

6er, 10er, verkappter 9èr ?!, auf jeden Fall überall eine "Bank"

"Die Null steht!!", wieder eine tolle Leistung unseres jungen Keepers

Die Jungs im "Siegestaumel", weiter so nächste Saison!!!!

Unser Rockmanrun-Profi beim Hindernisslauf; tolle Verstärkung 2014!!!

Erste Mannschaft Vorrunde Saison 2014/2015


Bild: Juli 2014


hintere Reihe von links: Trainer Stefan Zißler, Andreas Popp, Johannes Schörner, Jonas Sommer, Lukas Müller, Philipp Herold, Uwe Berthold, Sebastian Herold

vorne von links: Bernd Kosinsky, Maximilian Kopp, Christoph Gesell, Sebastian Dürbeck, Felix Lenk, Max Stöckl

es fehlen: Matthias Olmes, Markus Zitzmann, Florian Hoffmann, Stefan Ruckdäschel, Jeremy Persing, Christopher Rott

 

 

 

 

 

Sommerfest unserer SpVgg am 12.Juli 2014:

Der Ländervergleich : Deutschland - Mexiko war das "Highlight ! "

 

Beim "Gaudi-Turnier" waren wieder alle mit großem Einsatz dabei !

Unsere  "neue"  U-13 - Juniorinnen-Mannschaft mit Trainer Andi !!!

 

 

 

 

 

Unsere U - 15 - Juniorinnen  und einige  U - 15 - Junioren !!!

 

( Übrigens wurden  beide Mannschaften  dieses Jahr

  "Meister 2013 /14" )

 

 

 

 

 

Torwandschießen organisiert durch die U13 der JFG

 

 

 

 

Kinderschminken organisiert von unseren Mädels

 

 

 

Gesangseinlage unserer Gäste aus Mexiko

 

 

 

Es folgen weitere "Schnapp-Schüsse" :

 

Ohne fleißige Helfer ginge das alles nicht !!!

 

Ein herzliches  "Dankeschön"  und  "Vergelts-Gott" an alle,

die dieses  schöne  und  wunderbare  Fest ermöglicht haben !!!

 

 

 

 

 

Bleibt`s   g`sund  !!!

 

 

Euere SpVgg !!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                   ... hier wird zusammengearbeitet !!!

 

 

                                                 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere aktuelle 1. Mannschaft 2013/2014 !!!

 

 hintere Reihe von links: Thomas Neuper, Trainer Stefan Zißler, Peter Herold, Jeremy Persing, Johannes Schörner, Florian Hoffmann, Phillipp Herold, Uwe Berthold, Sebastian Dürrbeck, Max Stöckl, Andre Becher, Andreas Westernacher, Bürgermeister Frank Dreyer

vorne von links: Christopher Rott, Martin Schlotter, Felix Lenk, Maximilian Kopp, Christian Schill, Christoph Gesell, Bernd Kosinsky, Jonas Sommer, Mike Kohout 

es fehlen: Rene Lehretz, Frantisek Beranek, Markus Däumler, Matthias Olmes, Stefan Ruckdäschel, Lutz Hoffmann, Felix Weiß 

 

 

 

 

 

Ehrung von Werner Hüttel für "25" - Jahre Mitgliedschaft :

am 13.12.13 :

 

Unser  1.Vorstand Thomas Herold  hielt die Rede ....

 

 

 

 

Die Juniorinnen der SpVgg Weißenstadt bedankten sich nochmals für die Unterstützung und die schönen Trikots bei der Fam. Silke und Werner Hüttel und überreichten als "Dankeschön" ein Foto von der gesamten Juniorinnen-Abteilung.

 

 

SPVGG Jahreshauptversammlung am 26.Juli 2013 :

"Thomas Herold führt die SpVgg"


 

SPVGG - Sommerfest 2013 :

Sommerfest  am 13. Juli 2013 !!!  

 

....Eine echte Gaudi .... !!!!  

 

( Wiederholung unbedingt angesagt ...) 

 

 

 

 

 Weitere Fotos :

 

 

 

Unsere "heraus-ragenden" Spieler !!!

 

 

Unsere "heraus-ragenden" Spielerinnen !!!

 

 

SPVGG Vereinsausflug nach München zur Allianz-Arena :

 

 

Unser Vereinsausflug am 29.06.2013 zur Frauenfußball-Nationalmannschaft nach München !!!          Eine tolle Sache !!!!!

 

Vielen Dank an die  Spedition Hilpert , besonders  Sascha Hilpert, der uns hinkutschiert hat, wo wir hinwollten ( versch. Einkehrmöglichkeiten...  und einige Blasenstopps...etc. ...) und natürlich wieder sicher zurück nach Hause !!!

 

 

 

 

 

 

 

SPVGG Turniersiegerinnen U 13 in Redwitz :

SpVgg Weißenstadt  U 13 - Mädels  :  Turnier - Sieger !!!!

 

 

 

 



SpVgg Weißenstadt   U 11 - Mädels  : 8. oberfränk. Platz !!!!

 

 

 

SPVGG - Juniorinnen bedanken sich bei den Sponsoren ! :

Die U 11 und U 13 Juniorinnen der SpVgg Weißenstadt bedanken sich bei der    Fa. Druckkultur Späthling    für die tollen Trainingsanzüge  !!!

Danke Heinz !!!

Die U 11 und U 13 Juniorinnen der SpVgg Weißenstadt bedanken sich auch bei der    Fa. RAITHEL & CO    für die stets unkomplizierte zur Verfügungstellung des "Mannschaftsbusses".

 

Danke dafür, denn es ist für unsere weiten Strecken eine super, super Sache. Die Mädels sind begeistert   !!!!!!!

 

 

 

Spielberichte der 1. Mannschaft

 SpVgg Weißenstadt 2 - TuS Förbau 2 2:2 (1:1)

Tore:

0:1

1:1 Hoffmann Florian

1:2

2:2 Bayreuther Martin

 

In einem bis zum Ende spannenden Spiel trennten sich beide Mannschaften mit einem gerechten Unentschieden. Die Führung der Gäste glich Hoffmann per Abstauber aus. Beide Mannschaften zeigten ansehliche Kombinationen und kamen zu guten Chancen. Jugendtorwart Kopp zeigte dabei schöne Paraden. Nach der erneuten Führung der Gäste glich die SpVgg nach einer Ecke durch Bayreuther aus. Kohout und Späthling, mit einem feinen Freistoss an die Latte hatte die SpVgg jubeln lassen können. Zudem verweigerte der ansonsten gute Schiedsrichter nach einem Tritt des Gästekeepers gegen Lenk einen Foulelfmeter.

 
SpVgg Weißenstadt - TUS Förbau 0:8 (0:4)
SR: Boethelt (SC Altenplos) leitete einwandfrei
ZS: 100
Tore:
 7. min 0:1 Beyer, Andreas
23., 32., 43. min 0:2, 0:3, 0:4 Specht, Christian
46. min 0:5 Bauer Patrik
49. min 0:6 Torlutter Julian
57. min 0:7 Burger Andre
76. min 0:8 Wendler Andreas
 
Eine auch in der Höhe verdiente Niederlage der SpVgg gegen einen starken TuS Förbau. Nach einem kapitalen Abwehrschnitzer gingen die Gäste früh in Führung. Berthold hatte kurz darauf die Möglichkeit zum Ausgleich, doch sein Kopfball ging knapp über das Tor. Mit einem feinen Hackentreffer durch Specht erhöhten die Gäste. Erneut Specht sorgte mit einem nicht unhaltbaren Fernschuss für die frühe Vorentscheidung. Mit regelmäßigen Treffern im Stil einer Spitzenmannschaft schraubte Förbau das Ergebnis nach oben.m.s.

TuS Erkersreuth - SpVgg Weißenstadt 3:1 (0:1)

SR: Rußler (FC Zell)

ZS: 60

Tore:

7. min 0:1 Lenk

52. min 1:1 Svoboda (FE)

75. min 2:1 Mojcher

80. min 3:1 Svoboda

 

Nach der Niederlage ist die SpVgg endgültig im Abstiegskampf angekommen. Das Spiel begann vielversprechend. Felix Lenk sorgte für die frühe Führung. Die SpVgg zog sich nun zurück ohne aber große Chancen zuzulassen. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Sebastian Dürrbeck verlor die SpVgg zunehmend den Faden. Erkersreuth war nun die klar spielbestimmende Mannschaft brauchte aber einen unberechtigten Elfmeter zum Ausgleich. Bis 15 Minuten vor Schluss hielt das Abwehrbollwerk doch dann sorgte Mojcher für die Entscheidung. Kämpferisch zeigte die Mannschaft von Stefan Zißler eine starke Leistung.

ASV Stockenroth - SpVgg Weißenstadt 2 5:0 (1:0)

 

Mit einem Rumpfaufgebot musste die Reserve der SpVgg zum schweren Auswärtsspiel nach Stockenroth reisen. Erst gegen Ende der Partie kamen die Einheimischen zum klaren Heimsieg.

SpVgg Weißenstadt - FC Lorenzreuth 2 4:0

ZS 60

SR Bölükbasi (TuS Schauenstein)

Tore:

1:0 30. min Lehretz Rene

2:0 u 3:0 50. min u 55. min Berthold Uwe

4:0 80. min Lenk Felix

 

Ein auch in der Höhe verdienter Sieg gegen Lorenzreuth 2. Olmes hatte die erste Chance. Seinen Kopfball parierte der Gästekeeper glänzend. Die SpVgg versuchte das Spiel an sich zu reißen. Jedoch gelang es nur selten und man merkte das verletzungsbedingte Fehlen von Dürrbeck. Lorenzreuth kam in dieser Phase zu der ein oder anderen gefährlichen Aktion vor dem SpVgg-Gehäuse. In der zweiten Hälfte kam der große Auftritt von Uwe Berthold. Zuerst hämmerte er einen Freistoß durch die Mauer zum 2:0. Fünf Minuten später setzte er einen Freistoß aus gut 25 Metern in den Winkel. Die Partie war zu Gunsten der SpVgg entschieden. Weißenstadt gelang durch Lenk noch das 4:0. Kurz vor Schluss brachte Olmes das Kunststück fertig, den Ball aus drei Metern an den Pfosten zu setzen. Lorenzeuth fiel in der zweiten Hälfte lediglich durch einen Freistoß, den Beraneck aus dem Winkel fischte und durch Mekereien gegen den Schiedsrichter auf.

 

SpVgg 2 - TSV Streitau 0:8 (0:3)

 

Gegen den Tabellenführer hatte die Reserve nicht den Hauch einer Chance und verlor auch in dieser Höhe verdient.

FC Vorwärts Röslau 2 - SpVgg Weißenstadt 4:0 (2:0)

ZS: 70

SR: Sazak (FC Stammbach)

Tore:

1:0 15. min Seidel

2:0 17. min Seidel

3:0 53. min Tüter

4:0 65. min Lima

69. min Gelb-Rot Lehretz (SpVgg)

 

Bereits vor dem Spiel gab es für Trainer Zißler drei Hiobsbotschaften. Mit Olmes, Berthold und Beranek meldeten sich drei Stammspieler verletzungs- bzw. krankheitsbedingt ab, so dass insgesamt sieben Stammkräfte zu ersetzen waren. Die erste viertel Stunde stand man relativ sicher bei den Angriffsversuchen der Landesligareseve. Mit einem Doppelschlag gelang dem Ex-Weißenstädter und Spielertrainer Seidel eine beruhigende Führung. Die Röslauer hielten das Tempo hoch und kamen dadurch zu weiteren Chancen. Dabei zeigte Jugendkeeper Kopp starke Paraden und konnte bis zur Halbzeit nicht mehr überwunden werden. In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild. Röslau rannte an und drückte die Weißenstädter in die eigene Hälfte. Umso ärgerlicher der dritte Gegentreffer, der nach einer Ecke erziehlt wurde. Lima sorgte mit dem 4:0 für den Endstand. Die SpVgg hatte über die gesamte Spielzeit keine nennenswerte Torchance. Jedoch sei anzumerken, dass der Einsatz jedes Einzelnen lobenswert war. 

SpVgg Weißenstadt - FC Niederlamitz 0:6 (0:3)
SR: Fiebig SV Pechbrunn
ZS:120
Tore:
0:1 5. min Herbst Martin
0:2 17. min Geyer Florian
0:3 40. min Geyer Florian
0:4 58. min Wunderlich Markus
0:5 62. min Wunderlich Markus
0:6 70. min Wunderlich Markus
rote Karte: Rott (SpVgg) Notbremse
 
Ein auch in der Höhe verdienter Sieg von Niederlamitz. Bereits in der dritten Minute klatschte ein Freistoss der Gäste an die Latte. Mit zwei schön herausgespielten Toren kam Niederlamitz zu einer beruhigenden Führung. Kurz vor der Pause kam es für die Heimmannschaft knüppeldick. Zuerst sorgte Geyer für die Entscheidung. Kurz darauf sah Rott wegen einer Notbremse die rote Karte. Eine harte, aber vertretbare Entscheidung. In der zweiten Halbzeit schraubten die Gäste das Ergebnis im Stile eine Spitzenmannschaft in die Höhe. Mit Kopp verletzte sich in der Schlussphase der insgesamt dritte Keeper der SpVgg.m.s.
Kreisklasse Fichtelgebirge
SpVgg Weißenstadt - TSV Arzberg-Röthenbach 1:3 (1:0)
ZS: 70
SR: Braun (FC Selb)
Tore:
1:0 3. min Gesell Frank
1:1 47. min Hoyer Georg (FE)
1:2 54. min Lindner Sebastian
1:3 56. min Schaffer Tobias
 
Der Favorit aus Arzberg-Röthenbach gewann das Spiel ohne großartig zu glänzen. Die SpVgg begann furios und ging durch Gesell früh in Führung. Die Gäste hatten bis zur Halbzeit klare Feldvorteile, doch die Heimelf verteidigte stark und ging verdient mit der Führung in die Kabine. Kurz nach dem Wechsel verwandelte Hoyer einen berechtigen Foulelfmeter zum Ausgleich. Kurz darauf drehten Lindner und Schaffer die Partie zu ihren Gunsten. Die besten Akteure waren Berthold (SpVgg) und Fiala (TSV).m.s.

ASV Wunsiedel 2 - SpVgg Weißenstadt 3:0 (1:0)

ZS: 60

SR: Barthel (Naila)

Tore:

1:0 20. min Schnurrer

2:0 57. min Markhof

3:0 90. min Haas

 

Der ASV Wunsiedel siegte verdient gegen eine über weite Strecken harmlose SpVgg. In der Anfangsphase hatten die Hausherren leichte Feldvorteile. Ein Freistoss von Schnurrer, fast von der Seitenlin,ie ging an Freund und Feind vorbei zur Führung. Bis zur Pause kamen die Gäste etwas besser ins Spiel, ohne jedoch gefährlich vor das ASV-Gehäuse zu kommen. Kurz nach der Pause zeigte SpVgg-Keeper Friedrich eine ganz starke Parade und hielt die SpVgg im Spiel. Einen groben Fehler im Mittelfeld nutzen die Einheimischen zur Entscheidung. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin bis Hass in der 90. min zum Endstand traf. 

SpVgg 2 - FC Martinlamitz 2 4:3 (4:1)

SR: Fischer

Tore

0:1 5. min Bulic

1:1 27. min Ruckdäschel Stefan

2:1 30. min Steiner Stefan

3:1 33. min Steiner Stefen

4:1 37. min Steiner Stefan

4:2 53. min Tröger

4:3 58. min Klein

Rote Karte: Klein 90.min Schiedsrichterbeleidigung

 

Mit einer starken Vorstellung gewann die SpVgg gegen die favorisierten Gäste. Den frühen Rückstand egalisierte Rückdäschel mit einem direkt verwandelten Freistoss. Der Gästekeeper sah dabei alles andere als gut aus. Steiner gelang binnen Sieben Minuten ein lupenreiner Hattrick und brachte die SpVgg scheinbar entscheident in Führung. Nach den schnellen Anschlusstreffern der Gäste wurde die Partie wieder spannend. Doch mit großem Kampf und Willen brachte die SpVgg den knappen Vorsprung über die Zeit.

1. FC Nagel 2 - SpVgg 2 1:1 (0:1)

SR: Klose

ZS: 20

Tore:

8. min 0:1 Westernacher Andreas

67. min 1:1 Schorm T.

 

Die SpVgg-Reserve setzt seinen Aufwärtstrend fort und kam in Nagel zu einem hochverdienten Punktgewinn. Westernacher sorgte für die frühe Führung. Leider konnte bis zur Pause das wichtige zweite Tor nicht erziehlt werden. Und so kam es wie es kommen musste. Nach einer Unachtsamkeit in der Verteidigung kamen die Hausherren zum Ausgleich.

 

Kreisklasse Fichtelgebirge
SpVgg Weißenstadt - 1. FC Schönwald 2:5 (1:1)
ZS: 60
SR: Jahn (SV Holenbrunn)
Tore:
 5. min 0:1 Aschenbrenner Markus
37. min 1:1 Berthold Uwe
49. min 1:2 Edelmann Tim
55. min 1:3 Krauter Ralf
57. min 2:3 Lenk Felix (FE)
77. min 2:4 Muehl Florian
83. min 2:5 Heinrich Jens
 
Mit einem am Ende verdienten Sieg zogen die Gäste in der Tabelle an Weißenstadt vorbei. Bengs hätte mit dem ersten Angriff beinahe die Führung erziehlt. Aschenbrenner machte es kurz darauf besser und traf zur Führung. Die SpVgg brauchte eine Viertelstunde bis sie das Spiel in den Griff bekamen und das Spiel bestimmten. Mit einem schnell ausgeführten Freistoss traf Berthold zum Ausgleich. Kurz nach der Pause die kalte Dusche für die SpVgg. Edelmann und Krauter trafen zur 3:1 Führung der Gäste. Mit einem Foulelfmeter verkürtzte Lenk und hatte nur zwei Minuten später die riesen Gelegenheit zum Ausgleich. Danach resignierte die Heimelf und Schönwald sorgte für die Entscheidung.m.s.

1. FC Nagel - SpVgg Weißenstadt 5:0 (1:0)

SR: Kempf (Wurlitz)

ZS: 60

Tore:

35. min 1:0 M. Hilpert

46. min 2:0 Malzer

66. min 3:0 C. Hilpert

68. min 4:0 Seibert

81. min 5:0 M. Hilpert

Gelb-Rot: Berthold 60. min und Lenk 88. min

 

Die SpVgg begann stark und schnürte Nagel auf dem kleinen Nebenplatz regelrecht in die eigene Hälfte ein. Leider belohnte sich die Zißler-Elf nicht mit dem Führungstreffer. Nach der ersten Unachtsamkeit kamen die Hausherren zur überraschenden Führung. Mit dem ersten Angriff nach der Pause fiel das 2:0 und damit auch die Gegenwehr der Gäste. Nachdem Berthold in der 60. min mit Gelb-Rot vom Platz musste war die Partie endgültig gelaufen.

A.TV Höchstädt - SpVgg 1:3 (1:0)

SR: Dotzauer

ZS: 40

Tore:

8. min 1:0 Ü. Cakir

55. min 1:1 Gesell Frank

75. min 1:2 Berthold Uwe

83. min 1:3 Berthold Uwe

 

Die SpVgg feierte beim Tabellenschlusslicht einen am Ende verdienten Auswärtssieg und konnte so den Anschluss an das Tabellenmittelfeld herstellen. Das Spiel begann fur die SpVgg denkbar ungünstig. Einen weiten Einwurf köpfte Cakir zur frühen Führung ein. Die Gäste versuchten das Spiel an sich zu reißen, taten sich aber bis zur Pause schwer. Nach der Pause machte die Zißler-Elf mehr Druck. Dennoch hätte Cakir für Höchstädt erhöhen müssen. TW Friedrich parierte aber zweimal überragend. Gesell sorgte mit einem abgefälschten Schuss für den Ausgleich. Die SpVgg erspielte sich nun klare Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Eine viertel Stunde vor Ende fiel Berthold nach einer Ecke der Ball vor die Füsse und musste nur noch einschieben. Mit einem sehenswerten Kopfball sorgte erneut Berthold für die endgültige Entscheidung. Überschattet wurde der Erfolg von der schweren Verletzung von Günther Lenk. Wir wünschen ihm alles Gute und baldige Genesung.

 

1. FC Kirchenlamitz 2 - SpVgg 2 4:1 (2:0)

SR: Bittler

ZS: 40

Tore:

6. min 1:0 Büttner

11. min 2:0 Weiß

81. min 2:1 Reinel Andreas

82. min 3:1 Fischer

89. min 4:1 Fischer

 

Im Nachbarderby hielt die Weißenstädter Reserve über die gesamte Spieldauer gut mit. Kirchenlamitz ging schnell 2:0 in Führung. Die SpVgg zeigte jedoch Moral und kämpfte sich zurück ins Spiel. Als Reinel zehn Minuten vor dem Ende verkürtzte keimte für die SpVgg nochmals Hoffnung auf. Fischer sorgte mit einem Doppelpack kurz vor dem Ende für die Entscheidung.

 

 

Kreisklasse Fichtelgebirge
SpVgg Weißenstadt - BSC Furthammer 1:5 (1:2)
ZS: 50
SR: Nürnberger (TSV Köditz)
Tore:
7. min 0:1 Loos Maximilian
30. min 0:2 Pöllmann Matthias
38. min 1:2 Schlotter Martin
48. min 1:3 Loos Maximilian
68. min 1:4 Erdinli Muhammed
75. min 1:5 Pöllmann Matthias
Bes. Vorkommnisse:
47. min Gelb-Rot Lenk (wiederholtes Foulspiel)
60. min Rot Berthold (Tätlichkeit) beide SpVgg
 
Mit Furthammer gewann nicht die bessere, sondern die cleverere Mannschadt. Nach einem kapitalen Abwehrschnitzer der SpVgg gelang Loos die frühe Führung. Fast im Gegenzug vergab Gesell die riesen Möglichkeit zum Ausgleich. Nachdem Pöllmann nach starker Vorarbeit von Loos das 2:0 erziehlte, verkürtzte Schlotter kurz darauf zum 1:2. Nach dem berechtigten Platzverweis gegen Lenk erziehlte Loos seinen zweiten Treffer. In der 60. Minute zeigte Schiedsrichter Nürnberger dem SpVgg-Kapitän Berthold wegen Tätlichkeit die rote Karte. Kurios dabei, er konnte die Situation gar nicht sehen und damit auch eigentlich nicht bewerten, da es sich hinter seinem Rücken abspielte. Mit zwei Mann mehr auf dem Feld kamen die Gäste noch zu zwei Toren.m.s.
 
Das Spiel der zweiten Mannschaften fiel der Witterung zum Opfer.
Kreisklasse Fichtelgebirge
SpVgg Weißenstadt - FC Schwarzenbach/Saale 2:2 (1:1)
ZS 40
SR: Hildner (Grafengehaig)
Tore:
0:1 2. min Wohn Raimund (FE)
1:1 22. min Lenk Felix
1:2 65. min Wohn Raimund
2:2 88. min Gesell Frank (FE)
 
Weißenstadt und Schwarzenbach trennten sich gerecht 2:2. Bereits nach zwei Minuten zeigte nach einem Check von Ruckdäschel der Schiedsrichter auf dem Punkt. Eine harte, aber vertretbare Entscheidung. Weißenstadt war nicht geschockt und kam nach einem schönen Angriff durch Lenk zum Ausgleich. Nach der Pause waren die Gäste spielbestimmend. TW Kopp zeigte einige gute Paraden. Beim 1:2 durch Wohn ging allerdings eine klare Torwartbehinderung voraus. Kurz vorm Ende zeigte der Schiedsrichter, zur Überraschung aller, auf dem Punkt. Gesell nahm das Geschenk an und verwandelte sicher. Weißenstadt zeigte eine überragende kämpferische Leistung. Schörner und Kopp ragten dabei noch heraus. Beim Gast waren Wohn und Schijabiew die besten.m.s.
SpVgg Weißenstadt - FC Hohenberg-Schirnding 1:1 (0:0)
ZS: 90
SR: Özdemir (1. FC Gefrees) leitete hervorragend
Tore:
70. min 0:1 Cieslick Marko
83. min 1:1 Gesell Frank
 
In der ersten Hälfte merke man beide Mannschaften die Wichtigkeit des Spiels an. Fehlpässe auf beiden Seiten prägten den Spielverlauf. Lediglich Damrot (FC) und Schörner (SpVgg) hatten gute Chancen. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein dramatisches Spiel. Gesells Schuss ging knapp am langen Eck vorbei. Dann übernahmen die Gäste das Kommando. Pech hatte Göhlert mit einem Pfostentreffer. Schörner und Müller hätten jedoch die Heimelf in Führrung bringen können. Das 1:0 durch den Kopfballtreffer von Cieslick war verdient. Kurze Zeit später hatten die Gäste die riesen Möglichkeit zur Entscheidung. Kocak und Sivriler liefen alleine auf TW Beraneck zu und vergaben die Chance kläglich. Oldie Gesell war es vorbehalten per Abstauber den Ausgleich zu erziehlen. Lenk und Damrot hätten in der Schlussphase ihre jeweiligen Farben zum Sieg schießen können. Schiedsrichter Özdemir leitete hervorragend.
 
SpVgg Weißenstadt 2 - FC Hohenberg-Schirnding 2 1:3 (0:1)
ZS: 30
SR: Kaiser (Münchberg-Schlegel)
Tore:
0:1 43. min Plaß
1:1 63. min Hoffmann
1:2 70. min Griesch
1:3 74. min Jena

FC Niederlamitz - SpVgg 8:1 (4:0)

ZS 70

SR: Endress (FC Stammbach)

 Tor für SpVgg

82. min Gesell Christoph

 

Die SpVgg startete gut und hätte durch Lenk früh in Führung gehen müssen. Jedoch reagierte der Keeper stark und parierte glänzend. Mit der ersten Chance der Heimelf, begünstigt von einem verunglückten Abschlag von Beranek ging der Tabellenführer in Führung. Nach dem 2:0 hätte Gesell den Anschluss markieren müssen. In regelmäßigen Abständen schraubte Niederlamitz das Ergebnis aus 8:0 hoch ehe Gesell den Ehrentreffer erziehlte. Zudem mussten mit Rott, Müller und Rasp drei Spieler verletzt vom Feld.

SpVgg - ASV Wunsiedel 2 1:5 (0:2)

ZS 50

SR: Birner

Tore

11. min 0:1 Scherbaum

18. min 0:2 Schößel

55. min 0:3 Strößenreuther

60. min 0:4 Scherbaum

70. min 1:4 Lenk

77. min 1:5 Haas

 

Wunsiedel gewann auch in der Höhe völlig verdient gegen die SpVgg. Nach dem frühen Gegentreffer hatte Ruckdäschel die große Chance zum Ausgleich. Doch zweimal klärten die Gäste auf der Linie. Nach dem 0:2 hatte Müller Pech mit einem Lattentreffer. Nach dem 0:3 war die Partie gelaufen. In dieser Verfassung wird es schwer die Klasse zu erhalten.

 

Die zweite Mannschaft kam durch einen Doppelpack von Florian Hoffmann zu einem 2:1 Erfolg gegen den SV Sauerhof

 

SpVgg - 1. FC Nagel 3:2 (0:0)

Tore für Weißenstadt:

48., 52., und 77. min Felix Lenk

 

Nach einem dramatischen 3:2 Erfolg gegen Nagel hält die SpVgg die Klasse. Held des Tages war der dreifache Torschütze Felix Lenk. Nach einer beruhigten 2:0 Führung kamen die Gäste zum verdienten Ausgleich. Doch Jugendspieler Lenk war es vorbehalten, den entscheidenten Treffer zum Klassenerhalt zu erziehlen.

 

SpVgg - TuS Förbau 1:3 (1:1)

Tor für die SpVgg: Berthold 35. min

SR Söllner (Röslau)

 

Eine vermeidbare Niederlage musste die SpVgg im ersten Saisonheimspiel hinnehmen. Zu einfache Gegentore und Unvermögen bzw Pech im Abschluss verhinderte zumindest ein hoch verdientes Unentschieden.

 

ASV Stockenroth - SpVgg Weißenstadt 0:3

 

Im ersten Saisonspiel gelang der Elf von Trainer Zißler ein nie gefährdeter 3:0 Erfolg beim ASV Stockenroth. Die Tore am Wiesenfestsonntag erziehlten Dürrbeck Sebastian, Fellermeyer Simon und Olmes Matthias.

SpVgg Weißenstadt - BSC Furthammer 5:1

Tore

0:1 Loos

1:1 Yilmaz (ET)

2:1 Herold P.

3:1 Olmes

4:1 Lenk

5:1 Fellermeyer

 

Furthammer hatte duch Loos die erste Chance, scheiterte aber an TW Kopp. Kurz darauf war aber Loos der Sieger dieses Duells und schob zur Gästeführung ein. Kurz darauf sorgte Yilmaz durch ein kurioses Eigentor für den schnellen Ausgleich. Eine feine Einzelleistung von Herol P. führte zum 2:1. Bis zur Halbzeit zeigte die SpVgg schöne Angriffe ohne jedoch zum Torerfolg zu kommen. Kurz nach der Pause traf der eingewechselte Olmes zur Entscheidung. Lenk und Fellermeyer schraubten das Ergebnis in die Höhe.

 

Auch die zweite Mannschaft konnte gegen Furthammer gewinnen. Nach Toren von Hoffmann und Ruckdäschel gewann die SpVgg mit 2:1.

SpVgg Weißenstadt - ASV Wunsiedel 2 4:1 (2:0)
ZS: 60
SR: Sticht (Wiesau)
Tore:
25. min 1:0 Lenk Felix
43. min 2:0 Lenk Felix
50. min 3:0 Lenk Felix
53. min 3:1 Burger Konstantin
82. min 4:1 Kling Andreas (ET)
 
Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase schnürte der ASV die SpVgg regelrecht in der eigenen Hälfte ein. Fellermeyer klärte dabei in höchster Not und zudem hatten die Hausherren bei einem elfmeterreifen Foul Glück, das die Pfeife des ansonsten guten Schiedsrichter Sticht stumm blieb. Aus dem Nichts schickte Dürrbeck Lenk auf die Reise, der eiskalt vollstreckte. Danach konnte sich die SpVgg befreien und wurde mit dem 2:0 durch Lenk belohnt. Nach dem dritten Treffer von Lenk verkürzten die Gäste durch Burger. Im weiteren Verlauf wurde weiterhin um jeden Ball gekämpft ohne das sich beide Mannschaften Gelegenheiten erarbeiteten. Der Sieg der SpVgg fiel um ein zwei Tore zu hoch aus.m.s.

1. FC Nagel - SpVgg Weißenstadt 3:0 (2:0)

 

Die stark ersatzgeschwächte SpVgg musste sich Nagel mit 0:3 geschlagen geben. Lenk hatte die ersten beiden Chancen des Spiels um die Zißler - Elf in Führung zu bringen. Nach einem Missverständnis zwischen Müller und Dürrbeck ging Nagel in Führung. Durch einen Elfmeter, Kosinsky hatte gefoult, erhöhten die Gastgeber. Nach der Pause versuchte die SpVgg nochmal alles doch sie wurde mit dem Anschlusstreffer nicht belohnt. Trotz der Niederlage zeigte Weißenstadt eine ansprechende Leistung.

SpVgg Weißenstadt - FC Wacker Marktredwitz 1:0 (1:0)
ZS: 60
SR: Rödel (Hof)
85. min Gelb-Rot Yusuf (Wacker)
Tor:
21. min 1:0 Lenk
 
In einer hart umkämpften Partie sorgte die SpVgg für eine faustdicke Überraschung. Nachdem Dürrbeck und Stöckl die ersten Chancen für die SpVgg vergeben hatten, kam der erste Auftritt von SpVgg-Keeper Kopp. Einen Schuss von Yazici kratzte er aus dem Winkel. Lenk sorgte, nach feiner Vorarbeit von Schörner für die Führung. Daraufhin hatte Wacker eine Vielzahl von Chancen. Entweder stand TW Kopp oder das eigene Unvermögen im weg. In der zweiten Hälfte stemmte sich die SpVgg mit aller Kraft gegen die Wacker-Offensive und feierte nach einer kämpferischen exellénten Leistung die drei Punkte.m.s.
 
A-Klasse Süd
SpVgg Weißenstadt 2 - FC Wacker Marktredwitz 2 2:2 (2:0)
SR: Frank