Willkommen auf der

- SpVgg -

"Frauenfußball-Seite" :

 

Aktuelles:

November 2017:

Spielberichte unserer Mädels und

Fotos von Thomas Müller

unter der Rubrik "Spielberichte 2017/18"

nebenan li. oben klicken !!!

 

__________________________________________________________________

 

Oktober 2017:

Bericht von Florian Mädler vom Sportmagazin "Anpfiff":

vom 13.10.2017 

 

 

Neuling thront an der Spitze!!!:

Doris Prell:

"Seit der G-Jugend zusammengewachsen"

 

 

Ein Neuling thront aktuell an der Tabellenspitze der Kreisklasse Ost. Die SpVgg Weißenstadt startete mit einer Damenmannschaft in die Saison und das aktuelle Ergebnis lässt sich sehen. Bei zehn Punkten aus vier Spielen und erst einen Gegentreffer hat man sich vorerst den Platz an der Sonne gesichert. Der kometenhafte Aufstieg hat aber keinesfalls was mit Zufall zu tun, wie Trainerin Doris Prell zu berichten weiß.

 

von Florian Maedler

 

http://www.anpfiff.info/upload/images/Teaser8/377881.jpg

Bei den Damen der SpVgg Weißenstadt läuft es rund. 

Nach der Gründung eines neuen Frauenteams hat man in der Kreisklasse Ost schnell die Tabellenführung erobert und fühlt sich sichtlich wohl in den neuen Gefilden. Allerdings war die Neuausrichtung im Verein gar nicht so einfach. "Wir haben eine sehr junge Mannschaft. Wir hätten eigentlich mit der Mannschaft in der U17 den Aufstieg in die Bezirksoberliga geschafft. Aber vier Spielerinnen hatten dann das Alter überschritten und bevor wir auseinander gehen, haben wir entschieden, alle in den Seniorinnenbereich zu wechseln." berichtet Doris Prell, Trainerin der SpVgg Weißenstadt von der Entscheidung. Anfangs waren nicht alle begeistert. Sogar ein Elternabend war von Nöten. Doch die Übungsleiterin konnte mit ihrer Vision überzeugen und der aktuelle Erfolg gibt ihr auch Recht. Mit drei deutlichen Siegen und einen laut Prell unnötigen Unentschieden gegen den FC Zell hat sich die SpVgg zu einen Favoriten in der Liga gemausert. Für die Ausdauersportlerin kommt der Höhenflug aber nicht von ungefähr. "Ich war der Meinung, dass wir mit dieser Mannschaft auch im Damenbereich gut bestehen können. Mir war bewusst, dass wir in der Liga eine gute Rolle einnehmen können." klingt die ehemalige Röslauerin selbstbewusst.

 

Die Damenmannschaft der SpVgg Weißenstadt ist in der ersten Saison schon ein echter Favorit in der Liga. Mit drei Kantersiegen und einen Unentschieden thront man aktuell an der Tabellenspitze.

 

anpfiff.info

 
Zusammenhalt seit der G-Jugend!

Das die Frauen aus Weißenstadt einen solchen Start hingezaubert haben liegt sicherlich auch daran, dass man seit dem jüngsten Fußballalter miteinander trainiert. "Viele der Mädels habe ich seinerzeit in der G-Jugend übernommen und wir sind bis zum heutigen Tage den Weg gemeinsam gegangen. Die Mädels haben immer zusammen gehalten. Auch das spielt sicherlich eine Rolle bei der aktuellen Situation." sieht die Trainerscheininhaberin Vorteile der langjährigen Zusammenarbeit. Zahlreiche Erfolge kann die Juniorinnenabteilung der Fichtelgebirgler dabei vorweisen und der Zulauf wurde bei den Mädels immer größer. Dennoch kamen kurzfristig Zweifel auf. "Ich dachte zwischenzweitlich, es wäre gut, wenn die Spielerinnen einen neuen Übungsleiter bekommen, denn mit der Zeit fahren sich ja doch gewissen Mechanismen fest ein."  Ein Trugschluss, wie man auch aus der aktuellen Lage heraus erkennen kann. Doris Prell weiß genau, wie sie ihre Mannschaft anzupacken hat. Der aktuelle Lauf gibt ihr und den Trainerteam schließlich Recht. Die Mutter von zwei Töchtern kann ihre langjährige Erfahrung als höherklassige Spielerin optimal an ihre Schützlinge weitergeben und diese danken es ihr mit tollen Ergebnissen und einen hervorragenden Zusammenhalt trotz zahlreicher Angebote anderer Vereine. Im Gegenteil. Aus Hof fährt Anna Schelenz jedes Mal den Weg nach Weißenstadt. " Sie wollte zu uns und sie ist eine ganz tolle Verstärkung. Ich bin begeistert, dass Sie den weiten Weg für uns aufnimmt." freut sich die Trainerin über die Verstärkung aus Hof.

anpfiff.info

Starke Konkurrenz!

Trotz der aktuellen Tabellenführung und drei Kantersiegen sieht
das Trainerteam dennoch starke Konkurrenz. "Gegen Zell haben uns viele Spielerinnen gefehlt. Dennoch hätten wir das Spiel gewinnen können. Arzberg ist durch die Kooperation mit Eger sicher ein richtig schwerer Brocken in der Liga und auch der USC Bayreuth ist nicht zu unterschätzen Wenn diese Mannschaft vollzählig ist, sind die mit Sicherheit ein ganz schwerer Gegner. Im Hinspiel haben sie uns zu siebt das Leben lange schwer gemacht." sieht die Übungsleiterin noch schwere Spiele in dieser Saison auf sich und ihre Damen zukommen. Dennoch möchte man über kurz oder lang den steilen Weg nach oben weitergehen. "Wir wollen uns im Damenfußball etablieren und in den kommenden Jahren immer weiter nach oben arbeiten. Ziel über kurz oder lang soll dabei die Bezirksliga sein." Vorraussetzungen hierfür sind in Weißensadt gegeben. Aktuell spielen auch noch ein paar erfahrene Spielerinnen in Weißenstadt, doch in den kommenden Jahren werden immer weiter Juniorinnen an den Damenfußball herangeführt. "Wenn die nächsten Jahrgänge in den Damenbereich nachrücken, dürfen unsere älteren Spielerinnen auch gerne in Rente gehen, so wie ich es bereits gemacht habe. Außerdem spielen ja schon zwei Prells in der Mannschaft. " freut sich Doris Prell über die kommenden und  hoffentlich erfolgreichen Jahre in Weißenstadt.

 

Die Macher des Erfolges. Das Trainergespann der SpVgg Weißenstadt.

Doris Prell, Markus Zitzmann und Doris Zißler

 

_____________________________________________________________

 

Die Mannschaft bedankt sich ganz

herzlich beim

Trikot - Sponsor :

"Optik-Uhren-Schmuck-Matthäus"

 

Die neu-gegründete Frauenfußball-Mannschaft

 

Auf dem Foto:

von li.: Trainerin Doris Prell, Trainerin Doris Zißler, Sponsorin Katrin Matthäus mit Tochter Sofia, Lisa, Nadine, Lisa, Katja, Anna, Swenja, Ronja,

Kassier Uli Blechschmidt, Jugendleitung Frank Gesell, Trainer Markus Zitzmann,

unten von li.: Anna, Nicola, Melissa, Isabell, Anna, Janina

unten im Tor: Carina

 

es fehlen: Amelie, Julia, Sophia, Anna-Lena, Carolin, Carina, Lena

 

__________________________________________________________________

 

Die SpVgg Weißenstadt hat nach 1994 wieder eine Damenmannschaft gemeldet.

Jetzt bedankt sich die gesamte Damenabteilung der SpVgg Weißenstadt bei ihrem Sponsor

"Optik-Uhren-Schmuck-Matthäus"

für die neuen Trikots in den Vereinsfarben schwarz/weiß.

Die Geschäftsinhaberin, Katrin Matthäus,

die einst selbst aktiv bei der SpVgg mitspielte,

hat den Trikotsatz der Mannschaft übergeben. 

Darüber war die Freude  natürlich riesig groß.

 

Die SpVgg Weißenstadt

ist weiterhin auf der Suche

nach interessierten und junggebliebenen Damen,

die diese Mannschaft unterstützen möchten.

Das Training findet immer mittwochs

18:30 - 20:00 Uhr

auf dem Sportgelände der

SpVgg Weißenstadt statt.

 

Die SpVgg freut sich über jede Unterstützung.

Schaut doch einfach mal vorbei !!!

 

Wir, die SpVgg-Mädels, würden uns sehr freuen !!!

 

____________________________________________________________

 

"Dankeschön" an die AOK :

 

Die SpVgg Weißenstadt bedankt

sich auch bei der

AOK

für den Eiskoffer, die beiden Kühlelemente und die

beiden Trinkflaschen.

Diese Utensilien kann die junge, neu-gegründeten

Frauen-Fußball-Mannschaft 

der SpVgg Weißenstadt

gut gebrauchen !!!

 

Auch ein "kreatives" Bild wurde für die AOK erstellt :

"Mit der AOK fit bleiben"  so lautet die Devise !!!

 

 

 

__________________________________________________

Juli 2017:

U-17 - Juniorinnen verzichten

auf den Aufstieg in die BOL

und setzen auf die Anmeldung einer

"jungen"

Frauenfußball-Mannschaft !!!

 

Foto:

hinten von links:

Trainer Markus Zitzmann, Trainerin Doris Prell, Nele, Anna, Luisa, Alexa, Ronja, Ina , Julia, Trainerin Doris Zißler

unten von links:

Clara, Emily, Isabell, Sophia, Lea, Amelie, Swenja

Es fehlen: Janina  und Lisa-Maria

 

_______________________________________________________________

 

Die SpVgg Weißenstadt meldet wieder eine Fußball-Damenmannschaft

 

Nach 1994 endlich wieder Damenfußball in Weißenstadt.

 

Die B-Juniorinnen der SpVgg Weißenstadt verzichten auf den Aufstieg in die BOL und setzen auf die Anmeldung einer „jungen“ Damenmannschaft.

Durch das Erreichen des 2. Platzes in der Bezirksliga der Saison 2016/17 haben sich die B-Juniorinnen der SpVgg Weißenstadt für den Aufstieg in die Bezirksoberliga qualifiziert. Da vier Spielerinnen die Altersgrenze erreicht haben und in den Damenbereich wechseln müssen, viel diese Trennung den Verantwortlichen und aktiven Spielerinnen schwer. Die SpVgg Weißenstadt hat sich nun dazu entschlossen, eine Damenmannschaft anzumelden und ist auf der Suche nach interessierten und junggebliebenen Damen, die diese Mannschaft unterstützen möchten.

Das Training findet immer mittwochs auf dem Sportgelände der SpVgg Weißenstadt statt.

Die SpVgg freut sich über jede Unterstützung !!!

Schaut doch mal vorbei !!!