Spielberichte - Frauen - Saison 2017/18:

18. Spiel  der SpVgg:

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 87

 

SpVgg  Weißenstadt  - (SG) ATG Tröstau/Wunsiedel (1:0)   6:0

So., 09.06.2018; 16:00 Uhr

 

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 87

 

Die Weißenstädterinnen machten im letzten Punktspiel die Meisterschaft in der Kreisklasse klar. Die Kickerinnen der SpVgg legten mit zunehmender Spieldauer ihre Anfangsnervosität ab und erspielten sich zahlreiche Chancen. Ein sehenswerter Treffer von Isabell Kießling sorgte für den verdienten Halbzeitstand. Nach der Pause zeigten die Gastgeberinnen ihre ganze Klasse und konnten weitere Tore nachlegen. Janina Sebald krönte mit einem lupenreinen Hattrick die Saison 2017/18 als Torschützenkönigin mit insgesamt 47 Treffern. Weitere Tore erzielten Isabell Kießling und Julia Gröbel. Mit dem Sieg machte die junge Truppe aus Weißenstadt, die zum großen Teil noch aus U-17 Juniorinnen besteht, den Titel, und somit den Aufstieg in die Kreisliga gleich in ihrer allerersten Saison klar. Der erfolgreiche Saisonabschluss wurde nach Spielende natürlich gebührend gefeiert.

D.P.

 

_____________________________________________________________

 

 

 

11. Spiel  der SpVgg:

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 42

 

SpVgg  Weißenstadt  - Uni Sportclub Bayreuth (0:3)   0:6

 

So., 03.06.2018; 15:00 Uhr

 

Von Beginn an entwickelte sich zwischen den beiden Aufstiegsaspiranten eine Partie auf Augenhöhe mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. In der 25. Min. wurde die Weißenstädter Viererkette mit einem Konter ausgespielt und die Gäste gingen, zu diesem Zeitpunkt überraschend, in Führung. Die nun hoch aufgerückten Gastgeber versuchten mit allen Mitteln den Ausgleich zu erreichen und wurden zwei weitere Male klassisch ausgekontert. Nach der Halbzeit gelang der Truppe aus dem Fichtelgebirge, trotz vieler Möglichkeiten leider kein Anschlusstreffer. So war es folgerichtig kaum überraschend, dass die Sportstudentinnen aus Bayreuth die sich nun ergebenden Räume nutzten und die Führung weiter ausbauen konnten. Die jungen Weißenstädterinnen ließen nun die Köpfe hängen und die Luft war raus. Das war die erste Niederlage der Saison für die SpVgg. Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider.

Beide Mannschaften werden sich voraussichtlich in der Kreisliga wieder gegenüberstehen.

D.P.

____________________________________________________________

 

 

14. Spiel  der SpVgg:

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 67

 

 

SpVgg  Weißenstadt - (SG) Moschendorf/Schwarzenbach 6:0  (5:0)   

 

So., 06.05.2018; 17:00 Uhr

 

Die Gastgeberinnen zeigten von Beginn an, dass sie Ansprüche auf den begehrten Aufstiegsplatz haben. Anna Schelenz war an diesem Nachmittag nicht zu halten und traf in der ersten Hälfte gleich dreimal für die SpVgg. In der 10. Min. stand es bereits 4:0 für die Weißenstädterinnen. Mit dem Halbzeitpfiff gelang das 5:0. Nach der Halbzeitpause ließen die Mädels aus dem Fichtelgebirge Ball und Gegner laufen und spielten den Sieg sicher nach Hause.

Die Tore für die SpVgg erzielten Anna Schelenz (3), Janina Sebald (2) und Isabell Kießling (1).

D.P.

___________________________________________________________

 

 

16. Spiel  der SpVgg:

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 79

 

SpVgg  Weißenstadt  - SpVgg Oberkotzau 2  (2:1)  2:2

 

So., 20.05.2018; 17:00 Uhr

 

Die Gäste reisten verstärkt mit vier Spielerinnen aus ihrer ersten Mannschaft an. Von Beginn an entwickelte sich eine Partie in der beide Mannschaften um jeden Meter kämpften. In der 27. Min. erzielte die Stürmerin Janina Sebald das erste Tor für die Gastgeberinnen durch eine schön herausgespielte Passkombination. Die Freude währte leider nur kurz, denn in der 33. Min. gelang Silvia Michel-Wolfrum der Ausgleich. Sofort im Anschluss stellte Ronja Netsch in der 34.Min den alten Abstand mit einem sehenswerten Linksschuss wieder her. Das war zugleich der Pausenstand. Nach dem Anpfiff gelang es der SpVgg Weißenstadt leider nicht eine ihrer zahlreichen Chancen zu nutzen. So kam es, wie es im Fußball oft passiert, dass dann der Gegner, durch Stefanie Schmidt, kurz vor dem Ende der Begegnung zum 2:2 Endstand ausgleichen konnte. Die SpVgg Weißenstadt verschenkte hier zwei wertvolle Punkte.

D.P.

_____________________________________________________

 

 

15. Spiel  der SpVgg:

 

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 74

 

SSV Kirchenpingarten - SpVgg  Weißenstadt  1:3  (0:2)    

 

Sa., 12.05.2018; 14:00 Uhr

 

Bei sonnigen Fussballwetter entwickelte sich eine interessante Partie. Die Gastgeberinnen waren gewarnt und standen defensiv gut. Die Mädels aus dem Fichtelgebirge brauchten einige Zeit, um ins Spiel zu kommen. Mit einer schönen Aktion aus dem Rückraum gelang es Isabell Kießling die Abwehr zu überlisten und zum 0:1 einzuschießen. Die nun offensiveren Gastgeber wurden beim 0:2 durch einen gut herausgespielten Konter von Anna Schelenz überrascht. Nach der Pause gelang Kirchenpingarten durch die schnelle Stürmerin Nicole Meling der Anschlusstreffer. Katja Pachali stellte jedoch mit einem sehenswerten Kopfballtor das verdiente Endergebnis her. Insgesamt eine geschlossene  Mannschaftsleistung der SpVgg, die damit die Tabellenführung weiter ausbaut.

D.P.

________________________________________________________________

 

10. Spiel  der SpVgg:

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 49

 

TSV Streitau - SpVgg  Weißenstadt    0:22    (0:13)  

 

Mi., 09.05.2018; 19:00 Uhr

 

Die Mädels der SpVgg legten sofort los wie die Feuerwehr und lagen schon in der 3. Min. mit 0:3 in Führung. 

Die fair agierenden Gastgeberinnen waren chancenlos und fanden kein Mittel gegen die offensiv starken Gäste.

So fielen die Tore wir am Fließband. Torschützen waren Janina Sebald (6), Tina Benker (3), Julia Gröbel (3), Carolin Leupold (2), Anna Schelenz (2),  Swenja Prell (2), Katja Pachali (1), Ronja Netsch (1), Isabell Kießling (1), Tiffany Fuhrer (Eigentor).

D.P.

________________________________________________________________

 

9. Spiel  der SpVgg:

 

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 42

 

ATG Tröstau - SpVgg  Weißenstadt  (2:3)   2:5

 

So., 04.05.2018; 18:00 Uhr

 

 

Die Mädels von der SpVgg Weißenstadt ließen sich gleich in der 3. Min. durch einen Treffer der schnellen Stürmerin Janine Pielorz vom ATG Tröstau überraschen. Der verdiente Ausgleich erfolgte in der 10. Min. durch Janina Sebald. Wiederholt kam es zu Abstimmungsschwierigkeiten in der sonst so sicher agierenden Viererkette und so ging folgerichtig der ATG Tröstau durch Sophie Hüttel erneut in Führung. Dem Ausgleichstreffer, der durch einen Foulelfmeter erzielt wurde, folgte sofort im Anschluss, durch eine schöne Passkombination, jeweils erneut durch Janina Sebald, der 2:3 Pausenstand. Nach der Halbzeit zeigte die Ansprache des Trainerteams Wirkung. Die junge Weißenstädter Stürmerin Janina Sebald konnte in der 48. Min. die Führung zum 2:4 weiter ausbauen. Endlich zeigten die Weißenstädterinnen ihre Klasse und Isabell Kießling netzte zum 2:5 Endstand ein. 

D.P.

_____________________________________________________________

 

13. Spiel  der SpVgg:

 

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 64

 

TSV Ködnitz - SpVgg Weißenstadt  (0:3)   1:5

 

Sa., 28.04.2018; 17:00 Uhr

 

SpVgg Weißenstadt feiert Arbeitssieg

 

Die SpVgg Weißenstadt tat sich gegen die körperlich agierenden Gastgeberinnen von Anfang an schwer.

Nach drei schnellen Toren versäumten es die Mädels aus dem Fichtelgebirge, trotz zahlreicher Chancen, die Führung weiter auszubauen. Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich. Es gelang den Gästen wieder zweimal schnell einzunetzen. Die Gastgeberinnen

aus dem Raum Kulmbach nutzten durch Mirjam Bründl eine Abstimmungsschwäche zum 1:4 Anschlusstreffer. Ein insgesamt glanzloser Sieg des Tabellenführers. Die Tore für Weißenstadt erzielten Janina Sebald (3), Anna Schelenz (1), Isabell Kießling (1)

D.P.

 

______________________________________________________

 

12. Spiel  der SpVgg:

 

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 56

 

SpVgg  Weißenstadt  - FC Zell (1:0)   2:1

 

So., 22.04.2018; 17:00 Uhr

 

 

SpVgg Weißenstadt festigt die Tabellenspitze

 

In dieser Partie standen sich die aktuellen Anwärter für die begehrten Aufstiegsplätze gegenüber.

Wie erwartet ergab sich ein kampfbetontes Spiel, in dem beide Mannschaften um jeden Zentimeter kämpften.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte Janina Sebald auf präziser Vorlage von Isabell Kießling, das zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente, 1:0. In der 52. Min gelang es der Flügelstürmerin, Anna Schelenz, die Führung zum 2:0 auszubauen.

Das Spiel gestaltete sich nun ruhiger und so konnte die SpVgg den Ball und den Gegner laufen lassen.

Eine Unachtsamkeit der Abwehr wurde in der 90.Min vom Gegner mit einem schönen Heber zum 2:1 Endstand ausgenutzt. 

Insgesamt ein verdienter Erfolg für die junge Weißenstädter Truppe.

D.P.

 

___________________________________________________________

 

 

 

7. Spiel  der SpVgg:

 

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 34

 

 SpVgg Oberkotzau 2 - SpVgg Weißenstadt  (0:5)   0:11

 

So., 02.04.2018; 12:00 Uhr

 

SpVgg Weißenstadt überzeugt erneut. 

 

Gleich in der 9. Min traf Janina Sebald in ihrem 7. Spiel gegen die in Unterzahl angetretenen Gastgeberinnen. Bis zur Halbzeit konnte die Führung auf 5:0 ausgebaut werden. Auch in der zweiten Hälfte waren die Spielerinnen aus Oberkotzau gegen die spielerisch überlegenen Weißenstädterinnen überfordert. So vielen zwangsläufig die weiteren Tore zum verdienten 11:0 Endstand. 

Die Tore wurden von Janina Sebald (4), Isabell Kießling (2), Julia Gröbel (2), Anna Schelenz (2), und Carolin Leupold (1) erzielt.

D.P.

 

______________________________________________________________

 

 

 

 

5. Spiel  der SpVgg:

 

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 22

(SG) Moschendorf/Schwarzenbach - SpVgg Weißenstadt  (0:7)   0:14

 

So., 25.03.2018; 10:30 Uhr

 

Die SpVgg Weißenstadt machte bei ihrem 6. Spiel von Beginn an Druck und erzielte gleich in der 3. Min. das frühe Führungstor durch Janina Sebald. Die Gastgeberinnen, die nur mit 8 Spielerinnen die Partie antraten, konnten gegen die offensiv stark agierenden Weißenstädterinnen nicht viel ausrichten. Mit einem 7:0 ging man in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte ließen die Gäste nichts mehr anbrennen und spielten den Sieg sicher nach Hause. Die Tore wurden von Janina Sebald (4), Anna Schelenz (4), Lisa Großkopf (2), Katja Pachali (2), Tina Benker (1) und Swenja Prell (1) erzielt.

D.P.

 

____________________________________________________________

 

6. Spiel  der SpVgg:

 

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 29

SpVgg Weißenstadt  - SSV Kirchenpingarten:   6:1  (1:1) 

 

Sa., 18.11.2017; 14:00 Uhr

 

 

Gleich nach dem Anpfiff der Partie unterlief der Weißenstädter Abwehrkette ein folgenschwerer Fehler, der den Gästen die überraschende Führung brachte. Doch die Mädels aus dem Fichtelgebirge zeigten sich keineswegs geschockt. Mit sicheren Ballkombinationen wurden zahlreiche Torchancen herausgespielt und es gelang folgerichtig noch in der ersten Hälfte der Ausgleich.

Nach der Halbzeitpause wurde konsequent weiter auf das gegnerische Tor gespielt. Am Ende trennten sich die Mannschaften mit einem verdienten 6:1. Die Tore erzielten Leupold (2), Sebald (2) Schelenz (1) und Kießling (1).

Die Weißenstädterinnen halten sich mit diesem Sieg die Ambitionen auf die begehrten Aufstiegsplätze offen.

D.P.

 

 

Es folgen einige Schnappschüsse von unserem Thomas Müller:

 

 

 

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 39

SpVgg Weißenstadt  - TSV Arzberg/Röthenbach 2:   1:4   (1:3) 

So., 05.11.2017; 10:30 Uhr

 

Die SpVgg Weißenstadt empfing mit dem TSV Arzberg/Röthenbach 2 eine Mannschaft, die auch Ambitionen auf die begehrten Aufstiegsplätze hegt. So machten die Gäste von Beginn an Druck und erzielten gleich im ersten Viertel zwei sehenswerte Treffer durch ihre schnelle Stürmerin Zuzana Ziatekova, die auch in der gesamten Partie schwer auszuschalten war. Anschließend zeigte sich eine starke Phase der Weißenstädterinnen, die sich zahlreiche Chancen erarbeiteten. Eine Kontergelegenheit, die sich nun durch die offener gestaltete Partie ergab, wurde zum zu diesem Zeitpunkt unverdienten 3:0 ausgenutzt. Vor dem Halbzeitpfiff gelang der Mittelfeldspielerin Carolin Leupld noch der Anschlusstreffer zum 3:1 und ließ noch einmal Hoffnung auf eine Wende des Spielverlaufes aufkeimen. Nach der Pause kam die SpVgg zwar besser ins Spiel, konnten sich aber leider nicht mit einem weiteren Treffer gegen die stark körperlich agierenden Gäste, belohnen. In der 65. Min. setzte sich Zuzana Ziatekova wiederum durch einen gut herausgespielten Konter mit dem Treffer zum 4:1 durch. Das war gleichzeitig die Vorentscheidung der Partie.

Die noch sehr junge Weißenstädter Mannschaft musste ihre erste Niederlage hinnehmen.

D.P.

 

Ein paar Schnappschüsse von Thomas Müller:

 

 

 

 

________________________________________________________

4. Spiel  der SpVgg:

 

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 19

SpVgg Weißenstadt  - TSV Ködnitz:   10:0  (6:0)

So., 08.10.2017; 16:00 Uhr

 

Die SpVgg Weißenstadt machte von Beginn an Druck und erzielte gleich in der 1. Min. das frühe Führungstor,  durch die an diesem Spieltag herausragende Mittelfeldspielerin Isabell Kießling. Ihr gelangen in Hälfte eins und zwei jeweils ein Hattrick. Auch die Stürmerin Janina Sebald, die schwer von der gegnerischen Abwehr zu halten war, schaffte in der ersten Spielhälfte einen Hattrick und so ging man mit 6: 0 verdient in die  Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte ließen die Gastgeberinnen nichts mehr anbrennen und spielten den Sieg sicher nach Hause.

D.P.

 

___________________________________

 

 

 

 

 

__________________________________________________________

 

 

 

 

 

3. Spiel  der SpVgg:

 

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 11

FC Zell - SpVgg Weißenstadt :   1:1   (0:0)

So., 01.10.2017; 13:00 Uhr

 

Die SpVgg Weißenstadt tat sich gegen die körperlich agierenden Gastgeberinnen von Anfang an sehr schwer.

In der ersten Halbzeit versäumten die Gäste aus den zahlreich herausgespielten Chancen die Führung zu erzielen. In der zweiten Halbzeit gestaltete sich die Partie für beide Seiten offener und es ergaben sich nun auch für beide Mannschaften viele Tormöglichkeiten. Der schnellen Stürmerin aus Zell, Fabienne Gareiß, gelang in der 49. Min. der Treffer zum 1:0. Janina Sebald von der SpVgg konnte in der 86. Min. zum verdienten  Ausgleich einnetzen. Somit bleibt die SpVgg Weißenstadt weiterhin ungeschlagen.

D.P.

 

____________________________________________________________

 

 

2. Spiel  der SpVgg:

 

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 10

SpVgg Weißenstadt - USC Bayreuth :    15:0    (6:0)

So., 17.09.2017; 11:00 Uhr

 

Die SpVgg Weißenstadt überzeugt erneut 

Die Gäste aus Bayreuth, die nur mit 7 Spielerinnen angereist waren, konnten gegen die stark auftretenden Gastgeberinnen nichts entgegensetzen. Die teilweise schön herausgespielten Tore fielen wie am Fließband. Die Torschützinnen waren Nadine  (2), Anna  (2), Janina(5), Isabell (2), Lisa (2) und Swenja (2).

D.P.

 

____________________________________________________

 

1. Spiel  der SpVgg:

 

Frauen Kreisklasse ; Liga-Nummer 312617; Spiel Nr. 4

SpVgg Weißenstadt - TSV Streitau :   10:0   (4:0) 

So., 10.09.2017; 16:00 Uhr

 

 

 

Saisonauftakt nach Maß für die neugegründete Damenmannschaft der SpVgg Weißenstadt

10:0 war am Ende das Ergebnis des ersten Heimspieles dieser Saison. Gleich in der 5. Minute konnte Lena Ibisch zur Begeisterung der zahlreich anwesenden Zuschauer und zur Überraschung der Gegner, per Kopf zum 1:0 einnetzen. Im weiteren Verlauf zeigte die Stürmerin Janina Sebald mit jeweils einem lupenreinen Hattrick in der ersten und zweiten Halbzeit ihr herausragende Form. Die weiteren Tore erzielten Isabell  und Anna . Insgesamt zeigte die SpVgg die reifere Spielanlage, sodass der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung ging.

D.P.

 

________________________________________________________________